Herzlich willkommen auf der Motorsportanlage

!NEU! „SPA-Raceway wet“ für Dr!ft von Sturmkind

Gleich bestellen und los driften!

Größen

S

2,7 m x 1,5m

M

3,15mx 1,75m

Öffnungszeiten:

Täglich 24 Stunden geöffnet, einfach bestellen und zu Hause ausrollen.

Täglich 24 Stunden geöffnet, einfach bestellen und zu Hause ausrollen.

41 Kilometer hinter der deutschen Grenze befindet sich der Rundkurs SPA-Raceway.

SPA-Raceway  ist eine sehr kurvenreiche Rennstrecke und kann durch verschiedene Streckenführungen durchaus länger und auch kürzer gestaltet werden.

Die Anlage zeichnet der reinrassige Grand-Prix-Charakter besonders aus. Zuschauer gelangen bis auf 10 m an die Strecke heran. Fast alle Teile der Strecke können eingesehen werden und so kann die Begeisterung von den Fahrern auf die Zuschauer überspringen.

Für Teilnehmer und Interessierte:

 

Auf dem Kurs von SPA finden auch regelmäßig Drift Events statt. Die Kurvenreiche Piste bietet viele Möglichkeiten für diese Spektakel. Eine Besonderheit ist, dass hier auch unter herbstlichen Bedingungen gefahren wird. Die umliegenden Laubbäume machen den Kurs bei schlechtem Wetter sehr rutschig. Auch bei sändiger Pflege der Strecke lässt sich das nicht vermeiden.

Da das Wetter in Belgien nicht besonders beständig ist, wird allen Teams empfohlen nicht nur Slicks und Semislicks sondern auch Regenreifen mit an die Strecke zu bringen.

Glücklicher weise trocknet die Ideallinie hier sehr schnell ab. Was die Reifenwahl für die Fahrer nicht einfacher macht. Der Kurs besitzt auch so seine Tücken. So trocknet die Strecke rund um die Start/Zielline schneller ab als im östlichen Streckenabschnitt.

 

 

Die Boxengasse, die auch als Zufahrt zur Motorsportanlage dient ist ein Highlight dieser Streck. Auf kleinstem Raum stehen hier 4 Boxen zur Verfügung.


Die Boxen selber bestehen aus feinporigem Beton, dieser ist sauber zu halten.

Ölverschmutzungen sind sofort zu beseitigen.

In der Boxengasse herrscht ein Tempolimit von 80 km/h welches überwacht wird.


Die Kerbs dienen zur Orientierung der Fahrer und unterscheiden sich von Kurve zu Kurve.

Auf den schnellen Passagen sind große Kerbs mit einem hohen Aufbau zu finden, diese werden oft zum Anlehnen genutzt. Im Infield kommen neue Kunststoffkerbs  mit Entwässerungsrillen zum Einsatz.

Es gibt einige Bereiche der Strecke die einen flachen Bordstein haben. Dort ist besondere Vorsicht geboten. Diese Kurven sollten nicht geschnitten werden.


 

Auf der Startgeraden wurden die Startplätze durchnummeriert, da der Kurs rechtsherum gefahren wird, befindet sich der Startplatz 1 auf der rechten Fahrbahnseite. Die Fahrer starten in leicht versetzter Anordnung hintereinander. Die Abstände sind nach den FIA Regeln für Tourenwagen gewählt um Unfälle in der ersten Kurve zu vermeiden.


 

Mehr als 12 verschiedene Streckenführungen

Viele verschiedene Streckenführungen möglich

Zum Schluss wünschen wir allen unseren Gästen und Fahrern ein unfallfreies Rennerlebnis.